Fotografie: Frederik Walker

Fotografie: Frederik Walker

Winfried Oelsner wurde 1972 in Marl (NRW) geboren. Nach dem Abitur studierte er Film- und Fernsehwissenschaften, Geschichte und Politik in Bochum und Köln.

Anschließend absolvierte er an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg ein Regie-Studium für Spielfilm und Dokumentarfilm. 2003 schloss er das Studium mit Diplom ab.

Winfried Oelsner lebt und arbeitet als Regisseur und Autor für Spielfilm und Dokumentarfilm in Berlin und im Schwarzwald.

 

Filmographie

2015   "Akte D – Die Pharma-Industrie" (AT) - Dokumentation, ARD (WDR, NDR, BR), in Produktion
            "Max und die Wilde Sieben" - Kinderfilm, Kino, in Entwicklung
2014    "Akte D – Das Kriegserbe der Bahn" - Dokumentation, ARD (WDR, BR, MDR)
            "Bruderherz" - Spielfilm, in Entwicklung
2013    "Linksabbieger gesucht – Sozis in Nöten" - Dokumentation, ZDF/arte
2012    "Im Fokus: Europa ohne England" - Szenario-Doku, ZDF/arte,
2011     "Der tödliche Befehl" - Dokudrama, ZDF
            "Küstenwache" - Serie, ZDF, DVD (Drehbuch)
            "Die Kinderkrieger" - Spielfilm, ZDF (Drehbuch, Co-Autorin: Lisa-Marie Dickreiter)
2009   "Fußball nach Plan" - Doku-Reihe, MDR
2008   "Vom Atmen unter Wasser" - Spielfilm, SWR/arte
2007   "Projekt Gold – Eine deutsche Handball-WM" - Dokumentarfilm, Kino, DVD
2005   "Tsunami" - Spielfilm, ProSieben, DVD
2004   "Rey Negro – Der schwarze König" - Dokumentarfilm, Kino
2002   "Vida! – Bruchstücke einer Erinnerung" - Kurzspielfilm, ZDF/arte
2001    "Ultra – Ein Leben für den Fußball" - Dokumentarfilm, ZDF Dokukanal
 

Weitere Tätigkeiten

Kinderbuch-Autor
2016    "Max und die Wilde Sieben – Die Drachen-Bande" (Band 3), Oetinger Verlag
2015    "Max und die Wilde Sieben – Die Geister-Oma" (Band 2), Oetinger Verlag
2014    "Max und die Wilde Sieben – Das schwarze Ass" (Band 1), Oetinger Verlag
             (Co-Autorin Lisa-Marie Dickreiter, Illustration Ute Krause)

Honorardozent
für Regie und Dramaturgie an der Medienakademie Hamburg
 

Preise / Auszeichnungen

•  Grimme-Preis für "Akte D", Kategorie "Information & Kultur / Serien und Mehrteiler" - 2015
Prädikat "besonders wertvoll" für "Vom Atmen unter Wasser" - 2008
Prädikat "wertvoll" für "Projekt Gold – Eine deutsche Handball-WM" - 2007
Publikumspreis beim internationalen Filmwochenende in Würzburg für "Vom Atmen unter Wasser" - 2009
Publikumspreis beim Festival des deutschen Kinos in Mainz für "Vom Atmen unter Wasser" - 2008
Preis für den besten Sportfilm, Kinofest Lünen für "Projekt Gold – Eine deutsche Handball-WM" - 2007
Förderpreis der Baden-Württembergischen Filmindustrie für "Rey Negro – Der schwarze König" - 2003
Nachwuchsförderpreis für Regie, Biberacher Filmfestspiele für "Vida! Bruchstücke einer Erinnerung" - 2003

Der goldene Bücherpirat (Kinderbuchpreis) für "Max und die Wilde Sieben – Das schwarze Ass" (Band 1) - 2015
Nominierung für den Hansjörg-Martin-Preis (Kinder- und Jugendkriminalroman)
  für "Max und die Wilde Sieben – Das schwarze Ass" (Band 1) - 2015
 

Downloads

Vita als PDF* herunterladen (230 KB) - hier klicken
Pressefoto als JPEG in hoher Auflösung herunterladen (2000x1333px - 1.2 MB) - hier klicken

        * eventuell Adobe Acrobat Reader erforderlich (hier kostenlos herunterladen)