Projekt Gold - Eine deutsche Handball-WM

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft war 2006 noch knapp dran vorbeigeschrammt, die Handballer holten ihn Anfang 2007 überraschend nach Hause – den Weltmeistertitel! Von Sportexperten im Vorfeld als chancenlos eingestuft, spielte sich die fröhliche Truppe um Trainerlegende Heiner Brand mit Mut, Herz und vollem Einsatz an die Spitze.

Format
Dokumentarfilm

Auswertung
Kino/DVD

Produktionsjahr
2007

Länge
107 Minuten

Offizielle Website
Link

Regie
Winfried Oelsner

Kamera
Frederik Walker
Winfried Oelsner
Mark Liedke

Schnitt
Henk Drees

Ton
Dirk Krecker

Musik
Rainer Michel

Verleih
Kinowelt
Studio Canal

Produktion
FSL Filmproduktion

Produzent
Frank S. Limbach

 

Pressestimmen

"Besser als das 'Sommermärchen'."
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

"Ganz großes Kino. Ein Film, der bewegt. Der Gänsehaut erzeugt."
WAZ

"Das bessere Sommermärchen. In den dramatischsten Phasen des Films bleibt einem schier die Luft weg."
Die Welt

"Sogar bei den Spielszenen hat der Zuschauer das Gefühl, als stünde er selbst auf dem Platz."
Der Spiegel

"Mehr geht nicht. Unbedingt anschauen."
Stuttgarter Nachrichten

"Ein Mix aus Interviews, Spielszenen, Beobachtungen, spannend geschnitten und emotional arrangiert."
Süddeutsche Zeitung

"Mit seiner Dokumentation über die Handball-WM im eigenen Lande schuf Winfried Oelsner eine herzerfrischende Success Story, die bis zum Schlusspfiff begeistert."
Blickpunkt:Film



"Das WM-Fieber wirkt selbst auf der Kinoleinwand noch ansteckend. Und wenn zum Schluss die Champagnerkorken knallen, fühlt man sich selbst ein bisschen wie Rocky nach einem gewonnenen Fight."
Cinema

"Wenn es eine Goldmedaille für Sport-Dokus gäbe – dieser Film hätte sie verdient. Gänsehaut garantiert."
Hamburger Morgenpost

"Nicht nur wer Handball mag, wird diesen Film mögen."
Berliner Zeitung

"Gänsehaut-Alarm!"
B.Z.

"Tolle Sport-Doku, die auch Nicht-Handball-Fans begeistert."
einslive

"Hier ist ein filmisches Dokument entstanden, das über den unmittelbaren Anlass für seine Entstehung hinaus wirken kann."
Prädikat Wertvoll - Filmbewertungsstelle Wiesbaden